Effektives Reboundtraining
Reboundtraining

Die zweite Chance: Effektives Reboundtraining

Gutes Rebounding gehört nicht nur im Basketball zu den Schlüsselqualifikationen. Wer abprallende Bälle optimal verwerten kann, ist häufig auch auf dem Fußballfeld der Matchwinner.

Handlungsschnelligkeit gezielt trainieren

Wer die NBA-Playoffs verfolgt hat, weiß: An den Brettern werden Spiele entschieden. Wer bei den Rebounds über die Lufthoheit verfügt, hat häufig die Hand an der Siegestrophäe. Denn nicht selten gehen die ersten Versuche daneben. Den Ball dann offensiv wie defensiv zu erkämpfen, eröffnet oft die zweite Chance auf einen Abschluss. Aber auch im Fußball eröffnen sich Spielern nach Pressschlägen oder abgewehrten Torschüssen und Aluminiumtreffern häufig zweite Gelegenheiten. Dann kommt es auf Antizipation und Reaktionsschnelligkeit an. Beides Eigenschaften, die oft Instinktstürmern zugeschrieben werden. Doch die richtige Ballverarbeitung und Handlungsschnelligkeit nach Abprallern lassen sich auch gezielt trainieren.

Individuelles Torschusstraining

Erfahrung macht viel aus beim Verwerten von Zweitchancen. Aber auch Rebounding-Trainer können individuell unterstützend zum Torschusstraining eingesetzt werden. Denn in einem normalen Mannschaftstraining kann es durchaus passieren, dass gerade Stürmer manchmal nur auf ein paar Dutzend Torschüsse pro Einheit kommen. Viel zu wenig, um eine körperliche Routine in Echtzeit zu entwickeln. Doch am Ende zählt ein cleverer Abstauber nach schneller Reaktion eben genau so, wie ein spektakulärer Seitfallzieher. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Tipps für euch, um euer Reboundverhalten effektiv zu trainieren.

Reboundtraining Video

Tipps für euer Reboundtraining

Als erstes ist es sinnvoll, nicht nur einzeln, sondern auch in Abfolge mit anderen Spielsituationen zu trainieren, denn Rebounding findet nie im luftleeren Raum statt.

Außerdem erfordert gutes Rebounding Timing und Handlungs- und Reaktionsschnelligkeit. Um die zu üben, hilft es, mit akustischen Reizen zu arbeiten (z.B. Pfiff, Händeklatschen).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Variabilität: dazu aus liegender oder sitzender Position starten.

Und last but not least: sowohl Abwehr- als auch Offensiv-Rebounding üben und starke Spieler gezielt fördern.

Reboundtraining

In Kooperation mit © football mgzn

Fotos: © football mgzn, SKLZ, Munin

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten