South Bronx United: Kinder kicken für eine bessere Zukunft
South Bronx United

Der Kick nach draußen – South Bronx United

Die Bronx ist nicht nur der Geburtsort von Hip-Hop, sondern auch eines der rauesten Viertel New Yorks. Einer der Netzwerkpartner von Streetfootballworld nutzt Fußball, um die Jugendlichen von der Straße zu holen und ihnen eine Perspektive zu bieten.

Eine bessere Zukunft dank Fußball

Laut des U.S. Census Bureaus, der amerikanischen Statistikbehörde, zählt die South Bronx zu den ärmsten Bezirken des Landes. Das lässt sich auch anhand des Gesundheitszustandes belegen, Übergewicht und Hunger sind deutlich verbreiteter, als in anderen Orten der USA. Die Schulen gehören landesweit durchschnittlich zu den schlechtesten. In der Bronx gibt es zudem die am schnellsten wachsende Immigrantengemeinde New Yorks. Seit 2009 kümmert sich South Bronx United (SBU) um Kinder und Jugendliche aus dem Viertel, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Mit der Unterstützung von South Bronx United zum Schulabschluss

Über 1000 New Yorker Kinder zwischen vier und neunzehn tummeln sich auf den Sportplätzen von South Bronx United. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn es geht den Organisatoren darum, Kinder aus einer unglaublich vielfältigen Gemeinde zu vereinen und ihnen gemeinsame positive Ziele zu setzen. Der Weg dahin: Die Symbiose aus Fußball, Bildung, Mentoring und sozialer Unterstützung. An erster Stelle steht der schulische Erfolg der Teilnehmer, aber Gesundheit und Fitness werden fast genauso großgeschrieben. Es gibt Leistungsteams und Freizeitmannschaften bei United, für alle Kids gehört Fußball fest zum Stundenplan. 2016 haben 100 Prozent der Kids aus der Academy ihren High School-Abschluss geschafft. Zum Vergleich: In der South Bronx beenden sonst nur knapp die Hälfte aller SchülerInnen ihre Schulzeit mit einem Abschluss. Der Bildungsweg ist ein Ausweg aus dem Kreislauf, Mentoren helfen den Absolventen.

Melting Pot: Bei South Bronx United verschmelzen Grenzen

Fast zwei Drittel der Kinder haben einen Migrationshintergrund, an der Academy spielen Jugendliche mit Herkunftsfamilien aus 39 verschiedenen Ländern. Viele gehören im berüchtigten Stadtteil Bronx zu den Risikogruppen für Gangs, Teenagerschwangerschaften oder Schulabbrüche. Besonders in Zeiten der Trump-Regierung kommt die Gefahr aber auch noch aus einer anderen Richtung. Die Verunsicherung bei vielen Familien ist groß, weshalb die SBU auch legale Beratung und Unterstützung beim Umgang mit den Einwanderungsbehörden anbietet. Eine Sorge, die viele Schüler auf dem Fußballfeld abschütteln können. South Bronx United begleitet sie auf dem Weg dahin, an der Academy sollen die Community Leader von morgen aufwachsen. Auf und neben dem Platz.

South Bronx United

In Kooperation mit © football mgzn

Fotos: © football mgzn

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten