Die technologische Revolution des Fußballs

Fußball 2020 - Die technologische Revolution des Fußballs

Mit dem Ziel vor Augen, die Leistung der Athleten stetig zu steigern, forschen große Sportartikelhersteller, Start Ups und Wissenschaftler an den Produkten von morgen. Digital und personalisiert für ein Maximum an Leistungsvermögen.

Echtzeit-Coaching, Smarte Implantate, Biohacking – what’s next?

Wie Spieler in Zukunft ihr Equipment integriert haben

Die Trainingszentren der Topclubs gleichen mittlerweile NASA-Forschungslaboratorien. Es wird gemessen, ausgewertet, Daten erfasst, analysiert und in die Trainingssteuerung einbezogen. Es ist mittlerweile Standard, dass die körperlichen und sportlichen Parameter systematisch erfasst und ausgewertet werden. Spieler werden bereits heutzutage in den Bereichen Spiel, Training, Ernährung, Schlaf und Geist dauerhaft begleitet. Dabei wurde festgestellt, dass in den Bereichen ‚Schlaf’ und ‚Geist’ am meisten Potential steckt. Es ist vorstellbar, dass schon 2020 smarte Nano-Implantate eingesetzt werden, um umfangreiche Informationen in Echtzeit liefern zu können. Die Möglichkeiten liegen dabei durchaus auf der Hand, beziehungsweise in der Hand. Den Spielern ist es nämlich nicht erlaubt Fitnesstracker während des Spiels zu tragen, jedoch könnte ein implantierter Nanochip dieses Problem lösen und alle Leistungsdaten sammeln.

Personalisiert und ausgedruckt

Wie Spieler in Zukunft ihr Equipment selber drucken können

Drucken sich Fußballspieler bei der WM 2022 ihre Schuhe selber aus? Vorstellbar ist es und schon heute arbeiten Sportartikelhersteller intensiv an solchen Modellen. Bisher wird das Verfahren nur bei der Produktion von Einzelteilen eingesetzt, wie beispielsweise bei dem Start Up „ZWEIKAMPF“, das personalisierte Schienbeinschoner entwickelt. „Der Trend geht ganz klar in Richtung Digitalisierung und Customization. Die Grundfunktionen der Ausrüstung – Schutz und Unterstützung – werden allein nicht mehr reichen und erweitert werden müssen“, erklärt Jakob Schmied, Gründer von ZWEIKAMPF. Schienbeinschoner sind nicht nur zum Schutz da, sondern sollen auch leistungsoptimierend wirken. Der Verbau von elektronischen Komponenten wird ebenfalls zunehmen und an Bedeutung gewinnen. Personalisierung und Digitalisierung werden durch eine weitere Entwicklung begünstigt werden: der dritten Dimension, kurz 3D.

In Kooperation mit © football mgzn

Fotos: © My Jump, Nike, SKLZ

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten